Link zur Startseite

„BROT“ bei der DIAGONALE 2020!

Das Wunder, das wir täglich essen . . .

Mehl (Bio und regional), Salz und Wasser so einfach und eindeutig ist die Botschaft des am 11. Februar 2020 in Graz im KIZ RoyalKino als Weltpremiere präsentierten Films von Harald Friedl. Aber es gibt auch eine andere Seite: Ein milliardenschweres Unternehmen mit seinen „Brotfabriken" deckt täglich über 30% des Brot-Bedarfes von ganz Deutschland ab und kommt aufgrund hochtechnischer Anlagen und der „Marktanforderungen" ohne Enzyme, Emulgatoren, Mehlbehandlungsmittel, Backtriebmittel, Trennmittel, Farbstoffe, Verdickungs- und Säuerungsmittel nicht aus! Die kann man praktischerweise gleich um die Ecke bei einem anderen milliardenschweren Unternehmen mit der Vision „Wir sind überzeugt, dass Menschen in Zukunft mehr und mehr Wert auf die Qualität ihrer Nahrungsmittel legen werden" kaufen. Harald Friedls Film ist eine faszinierende Reise in die Welt des Brot und führt uns einmal mehr vor Augen, dass jede(r) Einzelne es jeden Tag in der Hand hat, ob es zukünftig noch Lebensmittel oder nur mehr Nahrungsmittel geben wird!

Externe Verknüpfung ZUM KINO TRAILER

BROT © Navigator Film
BROT
© Navigator Film
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).